Beachten bitte Sie den Preußischen Anzeiger - Ihr Wochenblatt!

Anzeige



der Pruzzen - Preußen - Deutschland - Europa

MeinungsBlog

Sonntag, 14. Februar 2010

Aaron und der Kindergarten

Ziemliche Debatten gibt es derzeit wegen Aaron. Gemeint ist nicht der überragende Showhypnotiseur, sondern Aaron König. Seines Zeichens im Vorstand der Piratenpartei Deutschland.
Einer Partei also, die über dem Rechts- Links- Dogma der BRD Politik stehen will wollte.
Einer Partei also, die eine basisdemokratische Themenpartei sein will wollte.
Einer Partei also, in der ich seit der Anfangszeit Mitglied bin.


Aber er ist auch Privatmensch. Und als solcher bloggt er, wie andere, wie ich, unter anderem, über Politik. Sein gutes Recht?
Nicht wenn es nach einigen, vielleicht sogar vielen, Piraten geht.
Aaron, Mitglied im Bundesverband, schreibt extra auf seiner Seite:
Die Artikel in diesem Blog geben die persönliche Meinung des Autors wieder und sind keine offiziellen Statements der Piratenpartei Deutschland.
Und trotzdem wird er von Besuchern des Blogs "zurecht gewiesen" besser "zu links gewiesen"?

Um es vorweg zu nehmen, ich teile auch nicht jede Meinung vom Herrn König - zum Beispiel, dass man über kriegerische Maßnahmen nachdenken solle beim Stichwort Irankonflikt.
Doch bei anderen Dingen, wie SteuerCD oder Freiheit scheinen wir auf einer Stufe zu stehen.

Doch es gefällt wohl den piratischen Besuchern nicht, dass sich jemand für Demokratie und Rechtstaat einsetzt. Viel eher wird in diesen Blogkommentaren ein Linksruck versucht.
Dieses fiel so stark auf, dass auch der Musikpirat Hufgard berichtet. Dieser Bericht mündet in
Ich bedauere es zutiefst, dass Stefan König mit am Abstand den meisten Stimmen um Beisitzer im Bundesvorstand gewählt wurde. Ich bedauere es zutiefst, dass er auch seinem Posten klebt wie eine Schmeissfliege auf - na ihr wisst schon.
Ich weiß nicht, ob da etwas persönliches mitzählte, als er schrieb:
ndere Piraten werden vor den parteiinternen Kadi gezerrt, weil sie Jahre vor der Gründung der Piratenpartei Bullshit im Netz geschrieben haben und sich nicht ordentlich, schnell und oft genug von sich selber distanziert haben. Aber der König im Hofstaat geniesst Narrenfreiheit.

Auch Dirk Hillbrecht hat das Thema aufgegriffen und berichtet recht neutral.
Sogar pi-news hat sich dem Thema angenommen - und es wird heiss diskutiert, in wie weit Aaron recht hat oder rechts steht.

Nun, Dirk hat Recht, wenn er sagt, das auch - oder gerade, ein Vorstandsmitglied seine Meinung sagen und vertreten darf.
Nun, die Kommentatoren haben das Recht, Aaron nicht wiederzuwählen - doch sollten sie bedenken:

was will man?
Eine Partei, die nur noch parteigetreu nickt und "Amen" sagt?
Eine Partei, die für (Denk-)Freiheit kämpft, und selbst sich diese nicht gönnt?

Wie ich woanders schon schrieb, meine Frau nennt die Partei schon oft Kindergarten - und sie entwickelt sich immer mehr dahin. Warum Kindergarten?
“Wer mit 20 nicht links ist, hat kein Herz; wer es mit 30 noch ist, keinen Verstand.”
sagte einst Churchill ...
Und da es wichtiger scheint, beim Bündnis gegen Rechts und dergleichen mitzumachen, statt sich selbst aufzustellen und den Mut zu zeigen, auch gegen den Strom zu schwimmen, erinnert mich das um so mehr an die Kindergärtnerin die sagt: "Jetzt alle anfassen, wir gehen spazieren."

Und ähnlich wie CDU und FDP derzeit sich im Sandkasten beschreien, das war meine Schippe - nein meine;
streitet sich die Piratenbloggergesellschaft um den Sandkrümel.
Und dabei werden gern Dinge umgedreht oder hoch sterilisiert, wie dieser Link beweist.
Mein Fazit, solange die Piraten heulen, statt anzupacken, ist sie zu keinem (Wahl-) Urnengang fähig. Außer zum letzten Urnengang...

Doch:
Solange es Aarons in der Partei gibt, ist ein Fünkchen Hoffnung da.

Auch für mich...

Weiterführende Links: Neue Parteien - neue Politik ; Was bin ich? ; Was zählt ist Frau


*** Update: (18:10 Uhr)
CDU Mitglieder und andere Konservative gründeten mit "linkstrend stoppen" eine Initative gegen die Berliner Erklärung der CDU und eben gegen jenen Linkstrend - und links Geschwafel der CDU der Neuzeit.
Wäre das nicht auch eine gute Initiative der PIRATEN?
Auch für die Grünen, die SPD vllt. sogar für die Linkspartei wäre eine solche Aktion nicht schlecht. Vielleicht haben wir dann wieder einen echten Halbkreis im Bundestag - von links über die schmale Mitte nach rechts. Dann kennt sich der Wähler auch wieder aus!

1 Kommentar:

Deine Meinung? Her damit!
Bitte beachten Sie, die Meinungen, Kommentare oder Verlinkungen geben nicht unbedingt meine Meinung wieder. Der Autor des Kommentars ist für jeglichen Inhalt verantwortlich!

*

Related Posts with Thumbnails