Beachten bitte Sie den Preußischen Anzeiger - Ihr Wochenblatt!

Anzeige



der Pruzzen - Preußen - Deutschland - Europa

MeinungsBlog

Sonntag, 13. Juni 2010

WM 2010 : Nazi ZDF?

Mit Update! und Video und Update 2

Achja - endlich weiss man wieder das es ARD und ZDF überhaupt gibt, dank der FIFA WM 2010 ... und nun hat so manches Medium heute etwas gehört. So ein Ding aber auch!
Da spielt die DFB Auswahl, richtig gut (4:0 gegen Australien) - und die Moderatoren und Kommentatoren sind mit Herz und Seele, mit Fachwissen und Eifer dabei. Doch das wird negativ ausgelegt, zum Beispiel bei der "taz":

Was ist da los beim Opa-Sender ZDF? Nazi-Vergleiche am laufenden Band: Erst macht Moderator Oliver Schmidt (38) den Stürmer ("Alles über rechts", "blitzartige Angriffe"). Dann dreht ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein (44) völlig durch, tönt vor Millionen-Publikum: "Ein innerer Reichsparteitag für Miro Klose." Schäm dich, ZDF! Das haben unsere Multi-Kulti-Zauber-Jungs nicht verdient!

Ok, Alles über rechts und blitzartige Angriffe hatten auch die bösen Nazis Fußballspieler aus Australien. Aber bei der Nationalmannschaft die für die BRD antritt, darf das natürlich nicht sein. Nur linke Flanken flanken und am besten nur Freunde finden. Schon gar nicht blitzartig - Eben 22 Freunde sollt ihr sein...
Ist zwar auch böse, denn so sind die armen Schiedsrichter - vor allem die Linienrichter - nur noch eine Randgruppe.

Was habe ich gelacht, bei der Aussage "innerer Reichsparteitag", werter DENIZ YÜCEL (taz). Ich meine, das hört man doch öfters auch auf der Straße. Klar, es war ein grenzwertiger Satz - aber wegen rechten, blitzschnellen Angriffen und dem Reichsparteitag gleich einen 




Nazi-Skandal beim ZDF
 zu machen? Also bitte, schlimmer ist doch Yücel's Satz 
Das haben unsere Multi-Kulti-Zauber-Jungs nicht verdient!
Aha - die anderen schon, in seiner Denkweise? Oder ist auch die südafrikanische Ex-Schönheitskönigin, welche immer wieder beim ZDF zu Gast ist, ein Nazi? Sagte sie doch eben glatt:
Ich liebe Deutschland
Auweia!

Oder sind die Rückblicke auch zu deutsch - sind doch damals die Deutschen Weltmeister geworden, ganz ohne Multikulti!
#Update
Mit ein wenig Geschichtswissen, weiss man, dass Reichsparteitage nicht nur von der NSDAP abgehalten wurden. Parteitage im Reich gab es schon zur Weimarer Republik, welche ebenso betitelt wurden. Dass die NSDAP ihre Reichsparteitage zur Propaganda vermehrt nutzte - und damit auch im Sprachgebrauch vermehrt vorkam - ist korrekt. Jedoch sollte man wissen, dass es eben auch andere - innere wie äussere - Reichsparteitage gab. Auch heute werden viele Parteitage zur medienwirksamen Arbeit genutzt.
Das eingeschobene Update wurde, meines Empfinden notwendig, da mich vermehrt Diskussionen erreichten, in denen der "Reichsparteitag" mit der Nazizeit gleichgesetzt wurde.
Bitte noch mehr solcher "Skandale", wertes ZDF - fiebert und freut Euch mit - egal bei welcher Mannschaft. Ohne Angst zu haben, super politisch korrekt die Wörter aneinander zu reihen - ohne Angst zu haben, zuviel Emotionen zu zeigen ...
Dafür gibt es doch "heute" - das seriöse Nachrichtenformat im Zweiten.

Der böse Spruch in Wort und Bild ...



Update 2 
Der "taz" Beitrag soll ja nun nur Satire gewesen sein ... aha ... ;) komisch

Kommentare:

  1. #Update 2: Das ZDF ( @zdfonline / Twitter) meldet:
    "ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz: "Es war eine sprachliche Entgleisung im Eifer der Halbzeitpause. Wir haben mit Katrin Müller-Hohenstein gesprochen, sie bedauert die Formulierung. Es wird nicht wieder vorkommen."

    Ich hoffe nicht, dass damit die Emotionen beim ZDF sterben - und das es neue Wörterverbotslisten beim ZDF geben wird - und ich hoffe das kein Eva Hermann Skandal daraus gemacht wird.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin seit dem ich denken kann Rechtsträger.
    Aber deswegen noch lange kein Nazi.

    Ich denke, Sa suchte mal jemand den Traktor
    im Heuhaufen - und kaum gefunden muss er es
    in die Welt posaunen als wäre es die Stecknadel
    die ich suche.

    Sauberer Journalismus sieht anders aus. Aber die TAZ
    ist ja auch nur ne BILD Zeitung - heißt nur anders.

    Der SuNub

    AntwortenLöschen
  3. Also ich finde es erschreckend, wie schnell man für ein unglücklich gewähltes Wort an den Pranger gestellt wird.

    AntwortenLöschen
  4. #Update 3: Auch die >>Jüdische Allgemeine<< nahm sich dem Thema an. Hierbei geht es allerdings um weitere Wortblüten im Deutschen. Jedoch vergisst man hier, dass es ein "Nazi" Deutsch kaum gegeben hat, sondern Worte und Wortkombinationen, wie "entartetes Leben" oder "ausmerzen" oder gar "Dachorganisationen" auch in anderen Ländern gesprochen wurden bzw. werden. Interessant ist der Bericht von Christoph Gutknecht allemal:

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/7876

    AntwortenLöschen

Deine Meinung? Her damit!
Bitte beachten Sie, die Meinungen, Kommentare oder Verlinkungen geben nicht unbedingt meine Meinung wieder. Der Autor des Kommentars ist für jeglichen Inhalt verantwortlich!

*

Related Posts with Thumbnails