Beachten bitte Sie den Preußischen Anzeiger - Ihr Wochenblatt!

Anzeige



der Pruzzen - Preußen - Deutschland - Europa

MeinungsBlog

Dienstag, 31. August 2010

Sale - Zahle!

Heute in Lüneburg:

Ein Pärchen, er so um die 50, sie etwas jünger, schlendern durch die Lüneburger Altstadt. Hier und da wird in die Auslagen geschaut, bis vor einem Klamottengeschäft eine fesche Dame abgebildet ist. Er schaut drauf, schaut genauer - im Hintergrund der (leicht) bekleideten Dame steht "SALE!"

Er, ganz trocken und laut genug dass es die umstehenden bzw. umherlaufenden gut verstehen können:
"Typisch Lüneburg! Wolle nur das mir sale (deutsch gesprochen, klingt wie ... zahle)!"
werbung:

Eine bessere Antiwerbung könnte es wohl kaum geben!
PS: Wieder ein Geschäft in dem ich keinen Fuß reinsetzen werde. a) wegen SALE und b) die verkaufen Dessous ;)

Darf man S. noch sagen?

Achtung, es könnte ein längerer Text werden, also bitte nehmen Sie sich die Zeit um Missverständnissen vorzubeugen oder sie gar richtig miss-zu-deuten.

Die Teilüberschriften:



  • leiser Populist im TV
  • Merkel muss zum Rapport - private Äußerung öffentlich gemacht
  • Wann hat Sarrazin einen Unfall?


leiser Populist im TV
Herr S. also, der der jetzt ein Rechtspopulist sein soll, ehemals innerhalb der sozialdemokratischen Reihen hochgejubelt wurde und gestern im Fernsehen überquasselt wurde, hat ein Buch geschrieben. Ein Buch, das kaum jemand lesen wird, da die erste Auflage vergriffen zu sein scheint. Zumindest habe ich alle "Offline" Buchhandlungen (dass sind die, in der noch ein Verkäufer bzw. eine Verkäuferin den Wunsch annimmt) abgeklappert - mit dem Ergebnis, dass ich allerorts ohne dem Buch hinaus ging.
Von daher berufe ich mich ausschliesslich auf die Auszüge und die öffentlichen Reaktionen, die Herr Sarrazin und  sein Verlag sowie die Hintermänner zugänglich gemacht bzw. erschaffen sowie erwirkt haben.
S. ist also der Bürger der BRD, der, nach Frau Böhmer (CDU), nicht mehr tragbar ist. Der 65 jährige, der nach Gabriel (SPD) dämliche Thesen aufstellte.

So wie die Diskussion Gespräche Moderation der Fernsehauftritt beim Herrn Kerner. Fangen wir ruhig beim Montag Abend an - ziehen wir den Esel von hinten auf:

Vergriffen?

Nun, Ja! Das Buch war bei meinem freundlichen Buchhändler heute mittag vergriffen. Schade! Also muss ich warten.
Erst recht nach dieser ARD Sendung namens Beckmann.
Meine ersten Eindrücke - ohne Buch - gibt es dieser Tage natürlich hier ;)
werbung:

Montag, 30. August 2010

Verkehrsüberwachungen

In Stadt und Landkreis Lüneburg bauen unsere Freunde wieder fleissig auf und ab:
Die Flitzer- Blitzer - Übersicht der Woche:
GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

30. August bis 03. September 2010


Nichts für zarte Gemüter: Fötussuppe

Während in Deutschland die Frage ist, ob Abtreibung Mord ist oder welche Stammzellen wie genutzt werden (dürfen), scheint man in China die Frage zu haben: Fötus mit Hühnerfleisch und Reis oder als Suppe?

Ja, richtig gelesen Fötus, Embryo, Baby, Kleinkind. 


Donnerstag, 26. August 2010

Sie fallen hinter Ihre Intelligenz zurück.

Noch einmal Sarrazin und sein neues Buch - oder besser:
Noch einmal die Reaktionen auf Sarrazins aktuelles Blattwerk.

Ein Streitgespräch von Özlem Topcu und  Bernd Ulrich (Die Zeit [online]) mit Thilo Sarrazin sollte Lesestoff für alle Bildungs- und Themenbewußten Menschen werden.
Mein Lieblingszitat:

werbung:

Sie fallen hinter Ihre Intelligenz zurück.
von Sarazin. Aber lesen Sie selbst und bilden Sie sich! 

INTEGRATION

Sind Muslime dümmer?

Mittwoch, 25. August 2010

Oberschlaue Kritiker

Ja, ich werde es lesen - das neue Werk vom SPDler und Bundesbank-Angestellten Sarrazin.
Und ja, ich freue mich auf die Lektüre.
Doch ich beneide den Thilo aus Berlin ein wenig, sein Buch ist noch nicht erhältlich, also keiner konnte es bisher "durch"lesen - und er ist in aller Munde wegen dem Buch und seiner Aussagen.
Das vielseitige Buch des Ex-Finanzsenators von Berlin schlägt hohe Wellen, meines dagegen ... schweigen wir ... obwohl es komplett lesbar ist, und teilweise sogar im Netz. Von Sarrazins Buch sind einige Auszüge über die Bild veröffentlicht worden - teilweise aus dem Zusammenhang gerissen. Aber Merkel regt sich auf. Der grüne Türke Cem Özdemir stellt ihn als Stammeskrieger
"wie ihn sich ein Bin Laden nur wünschen kann" 
hin und die ebenso grüne Frau Roth fordert eine Art Abberufung von Amt und Würden, also eine Variante des Berufsverbotes für Sarrazin. Selbst die SPD, Sarrazins politische Heimatpartei, allen voran Gabriel, schlägt Wellen ...
Und das - wie bereits hier betont - keiner der Kritiker das Buch bisher komplett lesen konnte, denn es erscheint erst ab 30.August.




Vielleicht liegt es nur am Titel? "Deutschland schafft sich ab" ... und irgendwie wird der der mit offenen Augen durch die Strassen geht das auch so manches Mal denken ...

Aber liebe Politiker, macht weiter so, wir sind es gewohnt:
Halbwissen erlangen und ... draufhauen - solang es politisch korrekt klingt und den Feind schadet. Irgendwo muss ja der BRD-Bürger den Neid und das Halbwissen erlernen. Denn bis heute ist "Geiz geil" und Wissen nur eine der möglichen (unerwünschten) Nebenwirkungen der Meinungsfreiheit. Nur so können wir "unser Land aufs Spiel setzen"
Und ob er recht hat oder nicht - sagt uns hoffentlich nicht zu spät das Licht - 1 2 oder ....

Ist spielen noch spielen?

Ja - Gewaltspiele - Ego Shooter ... und dann noch "Medal of Honor" (siehe linkes Bild)?
So geht es ja nun echt nicht - zumal man dort Taliban sein darf und die German Vertreter treten und die US Gays erschiessen darf.
Grund genug für das Satire-Magazin Titanic darauf hinzuweisen. 
werbung:

Dienstag, 24. August 2010

Physik statt Politik

Oder vielleicht ist es auch nur eine Frage, die sich keiner, aus "political correctness" (?), traut zu fragen.
Warum ist der Popel kräftiger als die Erdanziehung?
Natürlich nicht der Nasenpopel selbst - sondern die klebrige Masse, welche das Nasensekret umgibt.
werbung:

Da ich schlaue, hyper-intellektuelle, Leser habe, denke ich, die Antwort schnellst möglich in den Kommentaren lesen zu können.
Und nein, ein Symbolphoto ist nicht von mir (Quelle Wikipedia by User:Wouterhagens) - und ja, ich komme darauf, weil ich heute beobachten konnte, wie jemand (nein nicht ich!!) etwa 5 Minuten brauchte, bis er sein Nasendreck vom Finger loswurde.
Dabei kommen mir die Fragen: Schmecken Popel wirklich? Wenigstens die eigenen? Und wie wird man die kleinen Kugeln am schnellsten vom Finger los, wenn Taschentuch und Co. nicht erreichbar sind?

Fragen über Fragen ... die ich nun beantwortet wissen möchte ;)

Sonntag, 22. August 2010

Freitag, 20. August 2010

Abzocke ?

Ich kann es verstehen, wenn die Staats-, Stadt- oder Kreisdiener am Morgen und am Abend unterwegs sind um den Verkehr zu beruhigen. Um zum Beispiel Verkehrserziehung durch Radarüberwachung an Schulen, Kitas oder anderen öffentlichen Gebäuden durchzuführen.
Doch leider scheint es nicht um Verkehrserziehung zu gehen - sondern um Geld. Moneten, Asche, Kohle regiert die Welt der klammen Kommunen. Anders kann ich mir es nicht erklären, dass in Lauenburg mir "ein Licht" aufging - Höhe DLRG, also kurz vor Ortsende. Und dieser Blitz kam bei etwa 60 km/h. Also war ich wohl gerade mal 10 Kilometer die Stunde zu schnell - dort wo rechts und Links grün ist, weil keine Häuser (außer DLRG Gebäude) in der Nähe ist. Ja - zu schnell, korrekt. Aber "tut das wirklich not"?
werbung:

Montag, 16. August 2010

Häuser, Straßen Sex und Lampen oder warum Deutschland schwarz sieht

Ist es nicht schön:
Unsere Politiker sind Alleswisser. Noch besser als die Blogger im Internet - sie wissen wirklich alles!
Und die anderen, die wissen vieles mehr - so auch über die Google Strassen Schau (Street View).

Ich persönlich finde diesen Service einfach mal gut - vorher schon Urlaubsbilder anzuschauen, von den Orten wo ich nie hinkomme, wo andere aber schauen können, wie es dort wirklich aussieht - oder besser aussah, als die Photos erstellt wurden.
Was aber hat der durchschnittsgebildete BRD Bürger dagegen?

Peter Hahne ein Nazi?

Ist der ZDF Moderator Peter Hahne ein Nazi?
Wenn man Andrea Röpke glauben schenken darf, ja! Nachdem im ZDF der innere Reichsparteitag als Redewendung geführt wurde, könnte man nun denken, ja warum nicht. Ist er es halt. Und da das ZDF auch schon mal als "Adenauer Fernsehen" tituliert wurde ... wären es ja, vielleicht, nur wenige Schritte in die rechte Ecke. Denn so manches, was Adenauer damals von sich gab, würde heute in der CDU zum Ausschluss führen.
Aber das nur nebenbei.
Warum soll also Hahne ein Nazi sein?

Sonntag, 15. August 2010

Das teure Passbild

könnt ihr wieder machen lassen:
;) Aber hinterher nicht über den Preis meckern!
GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

16. bis 20. August 2010


Besoffen zum Ramadan

Ramadan, für alle Nicht- RTL2- Zuschauer, ist eine Art des Fastens. Muslime deuten diese Zeit damit auf, dass sie dadurch mehr an Allah denken können, Allah näher sind - und ihren Glauben festigen können. Ramadan ist allerdings vorrangig tagsüber einzuhalten. In der Nacht, wahrscheinlich ist Allah Nachtblind, darf wieder gegessen und getrunken werden.
Während viele Muslime sich an diese Regelung halten, scheinen andere, da man in höherer Position ist, die Verbote ihrer religösen Überzeugung zu übergehen.

Peinlicher Ramadan-Auftakt: Saudischer Diplomat betrunken am Steuer

tittelt der Kopp Verlag, dieser Tage:

Samstag, 14. August 2010

Hart Härter ....

Ja, da brüllen Emanzen und Pferde Frauenflüsterer und Gähnder - Versteher wieder auf.
Dabei ist es doch nur ein Bier, worum es geht. Oder zwei Bier, oder wirklich?
Der versauten Phantasie meine Damen ist keine Grenze gesetzt worden.
Wovon ich rede? Schaut selbst und lasst es später (über) schäumen.
werbung:


Prost!
Und ja: Sex sells!

Coffee to go (auch zum mitnehmen!)

Ja, jetzt kommt der wieder mit dem denglish - Ja! Und dass beim 300. Blogbeitrag, das ist es auch diesmal Wert.

Nicht nur, weil man z.B. in Trittau den "Coffee to go" jetzt "auch zum mitnehmen!" anbietet, sondern weil sich selbst das ZDF-Gesicht und der ZDF Moderator darüber aufregen kann, dass es in Berlin, der deutschen Hauptstadt, viel zu canceln gibt. Angefangen beim "Sale" über die "bike&ride" Station bis hin zur "food corner"
werbung:

Aber lest selbst, welche Eindrücke Peter Hahne bei der Schiffsrundfahrt auf der Spree hatte. Einfach klicken, lesen und ....

Gender im Wasser (Hauptsache Frau - Part 9)

Ok, eigentlich hätte es heissen müssen Gähnder auf dem Wasser. Egal.
Tatsache ist, dass in Europa es tatsächlich benachteiligte Frauen schaffen, sich selbst, ganz ohne Quotenregelung aus dieser Benachteiligung herauszumanövrieren. Und das im wahrsten Sinn des Wortes!
Nach 900 Jahren darf nämlich nun auch eine Frau, nämlich Giorgia Boscolo (24) eine Gondel offiziell bewegen. Ok, erst einmal nur als "Co-Pilotin" aber die "Gondeliera" will mehr, so berichtet zumindest die österreichische Krone:

Freitag, 13. August 2010

Nachrichten geschaut?

N24, einer der beiden Möchtegern-CNN Sender Deutschlands, holt sich neue Moderatoren an Bord.

Nachdem sich der Nachrichten-, Doku- und Reportagesender aus der ProSiebenSat1-Gruppe, zu denen auch Kabel1, 9Live oder SIXX gehört, katapultiert hat, muss n24 nun für eigene Programminhalte sorgen. Einfach so die dritte oder dreissigste Wiederholung eines Beitrages von Sat.1 Frühstücksfernsehen ist bald nicht mehr möglich - oder müsste (teuer) erkauft werden.

Deshalb also, ist der Sender gezwungen, neue Gesichter ins Boot zu holen. Ganz überraschend fiel der Name Mola Adebisi. Ja, genau der

Berlin, Berlin, dein Herz kennt keine Mauern

"Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Eh, mir ist nicht bekannt, dass eine solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen und ihre Arbeitskraft voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten." 
Die Worte des DDR-Staatsratsvorsitzenden, Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates und SED Vorsitzender Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 auf einer Pressekonferenz in Berlin (Ost).  Was wenige Tage später begann, der Aufbau des "Antifaschistischen Schutzwalls"; der Aufbau der Mauer; ist bekannt. 13. August 1961.
Ein Grenzwall der für Unmut, Angst und Spannungen sorgen sollte. Dabei, so kann man davon ausgehen, war es den Besatzungsmächten gar nicht so unrecht; dass West-Berlin bzw. Deutschland und Ost- Berlin bzw. Deutschland getrennte Wege gehen würden.
28 Jahre war die Mauer ein Symbol - ein Symbol der Missgunst der Allierten, zu- und untereinander; auch "kalter Krieg" genannt sowie der Machtlosigkeit der Einwohner beider deutschen Staaten. Die "Friedensgrenze" (vom Osten her gesehen) war vor allem in Westberlin Anziehungspunkt vieler Touristen. Der Westen stellte sogar Aussichtsplattformen auf um über Stacheldraht und Beton schauen zu können: Ostberlin, die Hauptstadt eine Art Zoo?
Und doch, die Musik zeigt:


Mittwoch, 11. August 2010

Endlich Englisch was auch ich versteh'

Fremdsprachen sind nicht meine Welt, schon gar nicht dieses German-English-Kauderwelsch, auch denglisch oder IT-Fachsprache genannt.
Schön, wenn man den richtigen Leher findet:
werbung:


Und da sage noch mal wer, die Ostfriesen hätten nix im Kopf :P

Kopftuchsteuer war Satire

Geert Wilders, ein gewählter demokratischer EU-Bürger und Politiker ist in der BRD nicht unbedingt erwünscht.
In der Hauptstadt Deutschlands bekommen CDU Mitglieder fast Herzstillstand, weil er am 02. Oktober in Berlin erwartet wird. Andere Parteisympathisanten wird es noch schlimmer gehen, wo doch Rene Stadtkewitz keinen Schritt seiner Ansicht bzw seiner Einladung abrücken will. So wird wohl der niederländische Politiker kommen.
Deshalb war er auf der Couch - bei Radio 1 vom rbb. Hier die Radiosendung zum nachhören:


Dienstag, 10. August 2010

Service TV für Muslime

Wer immer wieder predigt, dass PrivatTV in Deutschland nur Müll bringen, also Telesoaps wie Marienhof GZSZ, der hat sich vertan. Denn private Sendeanstalten bringen Service, wenn es sein muss. Damit meine ich nicht abgesetzte Sendungen wie "Wie bitte?!" oder Sendungen SternTV oder Planetopia. Nein, diese sind fern ab von der Fernseh-Konsumer-Meute, von der werberelevanten Gruppe die man in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichen muss, damit zahlungswillige Agenturen Werbung schalten!
Die Senderfamilie RTL zeigt es nun, was das bedeutet: RTLII zeigt das was wichtig ist. RTL2 ist fun und modern:

RTL II sendet Ramadan-Hinweise für Muslime
berichtet so auch Welt Online. Unter dieser Überschrift findet man:



Piraten zu grün

Nicht die Piratenpartei als solches, aber einige Mitglieder der Piratenpartei Deutschland scheinen zu oft mit den Grünen zusammengesessen zu haben. Zumindest kommt es mir so vor.
Da sollen - in mitten von Niedersachsen - neue Arbeitsplätze aufgebaut werden und damit eine Region in Schwung gebracht werden. Doch so mancher Anwohner und so mancher Bürger der weit genug weg wohnt hat etwas dagegen.
Ich mag nicht verschweigen, dass es sich um Wietze, nahe Celle, handelt.
Wietze, die Stadt des Erdöls in Deutschland. Wietze, die Stadt der Hühner, sollte es soweit kommen.


Sonntag, 8. August 2010

woran merkt man dass Sonntag ist?

Naaaa?  - Genau, das Bild links verrät es. Die Flitzerblitzer der kommenden Woche schaffen es auf den PruzzenBlog.
Denkt bitte dran, die ABC Schützen fahren dieser Tage zum ersten Mal alleine Bus oder sind das erste Mal auf "ihrem" Schulweg unterwegs - und die Rehe springen wieder über Stock, Stein und Landstrassen. Also mindestens doppelte Vorsicht ist geboten.
GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

09. August bis 13. August 2010


Wenn man reicher lebt, als man es will

Der Ernst des Lebens hat Herrn Klaus Ernst erwischt.
Der Linke Chef, lebt besser als viele seiner parteigetreuen, viele seiner Wähler und viele seiner Mitstreiter.
Der Chef der Linken, stellt es aber ungern dar, wie nun der Focus herausfand. Ist es doch auch etwas blöd, gegen den Kapitalismus zu wettern, der einem selbst Ansehen und Wohlstand gebracht hat - und den man täglich ausnutzt. Schließlich lebt Herr Ernst recht gut von unseren Steuergeldern und kann sich daher auch eine kleine Kate ein Häuschchen eine Almhütte als Feriendomizil leisten.

Spass beim Tod

Bei der Loveparade 2010 starben Menschen, junge Mitbürger - während der Rest feierte und weiterfeierte.
Ein Unding?
Während in Thüringen und Sachsen die Angst vor dem Ersaufen umgeht und hier so manche beim Kampf gegen den Regen und die Neiße feierte man in Hamburg das Schwul- und Lesbisch sein. Klar, so könnte man sagen, Hamburg ist nicht Görlitz - und Elbe nicht Neiße. Aber beides gehört zur Bundesrepublik. Duisburg ist schliesslich auch nicht überall Duisburg - und war auch nur solange wirklich interesssant, wie die Medien die Panik und das absterben des humanen Körpers zeigen konnten.
werbung:

In dieser Überlegung, kommt die Meldung, dass bei der Sauna - Weltmeisterschaft in Finnland einer der Finalisten starb. Wladimir Ladyschensky starb bei 110 Grad Celsius, während andere ausserhalb feierten.
Auch wenn hier und da pseudomässige Trauer sich gut verkauft und dem Menschen gut tut, ist es doch wahr, dass nur wenige Meter weiter die nächste Feier dem Höhepunkt entgegenschwappt. Spass, Trauer, Leben und Tod gehören wohl auch im Informationszeitalter zusammen.

Samstag, 7. August 2010

Grüne grüner als die Grünen

Da staunt man nicht schlecht, wenn man die aktuelle Preussische Allgemeine Zeitung (PAZ) liest:
Mülltrennung vor Sicherheit
heisst es auf Seite 5.

Hier berichtet Jan Heitmann davon, dass die Bundeswehr sparen muss. Etwas das bekannt ist. Er schreibt auch im Artikel von der Auflösung der Wehrpflicht und das
allein die "sicherheits- und verteidigungspolitische Realität" entscheidend
sei, wenn es um die Berufs Freiwilligenarmee geht.
Auch das die TÜV Vorschriften mitbestimmend sind, dass die Bundeswehrkameraden eher unter- statt

Freitag, 6. August 2010

Schaller zu schnell

So bös wie es klingt, nicht seine Loveparade hätte ihn fast umgebracht, sondern seine Fahrkünste.
So berichtet WELT online:
Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller hat bei einem Unfall nahe Berg (Landkreis Hof) einen Sportwagen zu Schrott gefahren. Der 41-Jährige saß alleine in dem weißen Lamborghini, er wurde nicht verletzt. „Er war zu schnell unterwegs bei Regen“, sagte ein Polizeisprecher. Der Schaden an seinem Wagen wurde auf 100.000 Euro geschätzt.
Spektakulär sei der Unfall nicht gewesen, aber

und es hat Puff gemacht


Zum 65. Mal jährt sich der Bombenabwurf über Hiroshima. Es war bekanntlich eine besondere Bombe: Atomar gefüllt, allerdings mit den heutigen Möglichkeiten "nur" ein "Bömbchen", eine Art Knallfrosch - der genügend Zerstörung, Tod und Leid brachte.

Todesstrafe abgeschafft

Das was andere Länder nicht schaffen, ist in Deutschland, genauer in Preussen, schon Schnee von vorgestern.
Die Todesstrafe!

Als erste deutsche Volksvertretung hatte nämlich die Preußische Nationalversammlung die Todesstrafe abgeschafft. 
Es war der 04. August 1848.


Doch nicht nur diese vorwärtsgerichtete Politik ist der Nationalversammlung von Preußen zuzuordnen: 

Auto und PC im Mittelalter erfunden!

Euer Kalender ist falsch und das was ihr vom Mittelalter wisst, könnt ihr getrosst vergessen.
Im sogenannten Mittelalter wurden nämlich die Strassen ausgebaut, der Computer erfunden und Porsche wurde zu VW. Selbst zwei Weltkriege musste das Mittelalter miterleben und die Krönung eines deutschen Papstes. Wir schreiben heute den 06. August 1713!

Wer jetzt mit dem Kopf schüttelt, hat nicht die Ausgabe 8/10 der Zeitschrift Welt der Wunder (WdW) gelesen. Unter der Überschrift "Sind 300 Jahre Mittelalter eine Fälschung?" berichten die Redakteure über eine Verschwörung die bereits 615 n. Ch. stattfand:

Donnerstag, 5. August 2010

Kifferzimmer - Kinder mal anders

Andere haben BRAVO - Poster an den Wänden, im Fernseher läuft KI.KA oder SuperRTL. Wenn nicht Nick (Nickelodeon) oder VIVA und Co.
Tja andere.

In Marburg sah das Zimmer wohl anders aus und entfacht die Gemüter. Illegal oder bald legal - Haschisch zum Eigenverbrauch?

Sommerloch und #Blumenkuebel

Ein #Blumenkübel machte heute die Runde. Klar, mit Raute, Hashtag oder #; so dass der große Blumenkübel internationale Beachtung findet. Sogar auf Twitter - allerdings nicht bei CNN. Linkes Bild wurde wohl von witzigen Usern gebastelt.
Doch was hat es nun mit Blumenkübel auf sich?

Zum Anfang eine unscheinbare Nachricht in einer regionale Tageszeitung. Katharina Hövels schrieb in der Münsterischen Zeitung:

Großer Blumenkübel zerstört

NEUENKIRCHEN Fassungslos waren die Bewohner des Antoniusstift, als sie am Dienstagmorgen vor die Tür sahen: Einer der zwei Blumenkübel vor dem Eingang des Altenheimes wurde umgestoßen und lag zerbrochen vor dem Eingang.
Und der - nun kaputte - Blumenkübel kostete 150 Euro. Über den Vandalismus ist man natürlich verstört - und die Einwohner des Stiftes traurig.

War das alles? NEIN!

50 ist zu laut - hä?

50 km/h ist zu laut! Basta! Wer das erkannt hat? Zum Beispiel die Herren und Damen von Lauenburg.
Von daher ist seit einigen Wochen 30km/h angesagt auf der Bundesstrasse 5 bzw 209.

Zum einen kann man es verstehen, denn täglich "brausen" hunderte LKWs über die B5 / B209 - mitten durch Lauenburg - in Richtung Geesthacht bzw. Schwarzenbeck und umgekehrt. Deshalb verlautete es auch auf Lauenburg.de:



Montag, 2. August 2010

ein test ohne inhalt

Text

werbung:


Trenntext

Sonntag, 1. August 2010

Die Kurzen kommen!

Urlaub kennen sie wohl nicht - die Hüter der Gesetze und Strassen.
Da die Sommerferien fast zu ende sind und viele ABC Schützen sich die ersten Male auf den Schulweg machen, sollten wir alle noch genauer hinschauen und noch vorsichtiger fahren.
Also habt acht: Die Kurzen kommen!

GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN in Lüneburg Stadt und Land

02. bis 06. August 2010



Das Wort zum Sonntag - mehr Lohn

Wenn uns das Jahr 2012 nicht in die Quere kommt, ihr wisst schon Mayakalender, Weltuntergang und so weiter, dann dürfen sich Arbeitnehmer der BRD freuen:

Experten sagen fette Lohn-Jahre vorher

titelt das ZDF.

*

Related Posts with Thumbnails