Beachten bitte Sie den Preußischen Anzeiger - Ihr Wochenblatt!

Anzeige



der Pruzzen - Preußen - Deutschland - Europa

MeinungsBlog

Freitag, 31. Dezember 2010

Neues Jahrzehnt mit Miss Sophie

Heute ist nicht nur Silvester, wie jedes Jahr! Sondern auch Dinner for one Tag!

Apropos Dinner for one:
Vom Weihnachtsmann erhielt ich das Buch




Sehr gute Vorgeschichten zu den 4 "verflossenen" der Miss ...
Aber es geht ja nicht nur um Miss Sophie - nein, Ekel Alfred kommt natürlich auch wieder, wie jedes Jahr!


Kein Musik TV mehr im TV?

 Musik ? Fernsehen?
MTV sagt "winke winke" - genau "DER" Musiksender auf Astra verabschiedet sich und geht zu den Bezahlsendern.
MTV - kein Arbeitersender mehr!
Ok, Musiksender war MTV auch nicht mehr ...

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Angliz...wat?

Die deutsche Sprache kämpft - für sich und die paar deutschen Einwohner die russisch in der schule hatten und heute möchtegern-englisch verstehen sollen.
Die deutsche Sprache, das ist im übrigen meine Muttersprache, hat es aber auch in sich - "schwer" "schwerer" "deutsche Sprache". Nicht nur, das kaum jemand die Orthographie (Rechtschreibung) noch versteht, dank ss ß sz und rrr Reformen. Nicht nur, das kaum jemand die Grammatik anwenden kann. Nicht nur, das zwischen , ; - / und Beistrich, Komma, Punkt, Ausfrufezeichen keiner mehr weiss, was hinten dran kommt.

Nein Deutsch hat es schwer, dank diesen Anglo Angla Angli na der Fremdwörter halt. Nicht den eingedeutschten französischen oder lateinischen oder gar englischen Wörtern, nein die Gefahr:
Sogenannte deutschsprachige Zeitungen und deutsche Erfindungen die nach Weltoffenheit also englisch klingen sollen:

Rechte und Pflichten nach anderer Art

Welche Rechte und Pflichten hat man als Arbeitnehmer und Arbeitgeber?
Manche denken, es ist ziemlich einfach - der Arbeitgeber übernimmt die Pflichten und der Arbeitnehmer die Rechte! Und er biegt sie sich zurecht!
Das scheint einfacher zu sein, als der Arbeiter von heute denkt. Mit religiösen Ansprüchen ist es nicht schwer. Zumindest in der EU, so könnte man meinen, wenn man den Bericht des schweizer Tagesanzeigers studiert:

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Kommunenpleiten lassen sich verhindern - mit der GEMA als Vorbild

 Deutsche Geldsäckel - löchrig wie schweizer Käse 
Wie bereits im Beitrag "Eis weg mit Bananen" anklang - die Kommunen sind Pleite. Manche mehr, manche richtig - ein weniger scheint es kaum zu geben.
 Der Deutsche Städte- und Gemeindebund musste am Dienstag ein neues Rekorddefizit vermelden. Trotz des Wirtschaftsaufschwungs werden die Kämmerer das Jahr 2010 mit einem Minus von elf Milliarden Euro abschließen. »Der wirtschaftliche Aufschwung kommt in den Kassen der Kommunen nicht an«, betonte der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Roland Schäfer, in Berlin. Vor allem die explodierenden Sozialausgaben machten den Kommunen zu schaffen, so Schäfer. Insgesamt 41 Milliarden Euro würden im laufenden Jahr dafür fällig. Vor zehn Jahren seien es noch 26 Milliarden gewesen, erklärte der Verbandspräsident
heisst es im Neuen Deutschland.
Doch das Ende ist nicht abzusehen. Die Spirale dreht sich weiter ... nach unten:

Früher Heilstätte - heute spukt es

 Das Wappen von Beelitz 
Das Bundesland Brandenburg hat wahre Schätze. Flora und Fauna sind wertvoll, ebenso wie manches von Menschenhand errichtetes Werk.
Eines davon: die Lungenheilanstalt Beelitz Heilstätten.
Unweit von Berlin gelegen erbaute hier die Landesversicherungsanstalt zwischen 1898 und 1930 einen der größten Komplexe für die Medizin. Die Besonderheiten dabei: draussen im Grünen und doch für Arbeiter erbaut und genutzt. Die zweite Besonderheit: Eine Lungenheilanstalt, also eine besondere Fachrichtung im Krankenhauswesen für Männer und Frauen . Allerdings getrennt
Bis zur Vollendung gab es zwei Bauphasen und eine Erweiterung.
Bis 1902 geleitet von den Architekten Schmieden und Boethke, anschliessend leitete der Architekt Schulz den Baufortschritt.
Nicht nur, dass es der Medizin große Sprünge ermöglichte, auch aus dem technischen Aspekt her, baute sich das Sanatorium einen Weltruf  auf.

Eis weg mit Bananen

 Bananenrepublik oder Schneeland BRD? 
Nun ist es offiziell.
Was lange vermutet wurde und jeder gesehen hat - nein, nicht die Sache mit Migranten, Ausländer und so - sondern die Sache mit dem weissen Gold. Das ist mehr oder weniger alle!
Wenige Wochen nach Wintereinbruch gehen schon wieder die Streusalz-Vorräte zur Neige, der Winterdienst streut Salz nur noch in geringen Dosen. Auf vielen Autobahnen wird nur noch ein Fahrstreifen geräumt. 
darf man beim NDR (Niedersachsen) nachlesen.
Irgendwie erinnert mich das an etwas ...
Vor gut 10,11 oder 12 Monaten hatte ich schon mal das Thema ... mehrfach!

Ist Niedersachsen nicht bereit zum Lernen, oder hatte man es sich gemütlich gemacht und dachte - die Klimaerwärmung macht das schon?
Oder liegt da etwas ganz anderes dahinter?

Dienstag, 28. Dezember 2010

Versicherungsbetrug ist DAS nicht!

Zur Abwechslung mal etwas zum lachen - gut filmisch umgesetzt - und mein P.S.: alte Dinge werden nicht schlechter nur weil sie älter sind.
Viel Spass und Film ab:

Melkkuh Autofahrer oder wie aus 5 DM 5 Euro werden

  Kleinwagen im Schnee trotz Klimaerwärmung  
Was der Klimawahn, 'tschuldige der Klimaschutz vor eisiger Kälte, Schnee und Glatteis uns allen kostet, kann nicht beziffert werden. Schließlich ist es auch im Sommer der Aborigines kalt geworden. An der australischen Küste braucht man einen Mantel - und das im südlichen Hochsommer ...
Egal, die Bundesregierung hat beschlossen, also ist Klimaerwärmung in den nächsten ... Jahren. Selbst wenn unsere Wetterexperten heute noch nicht hundertprozentig sagen können, wie das Wetter in 3 Tagen ist.
Und egal - man hat ja Wahlvieh Menschen die zahlen müssen. Ob sie können oder nicht, und egal was es kostet.

Deshalb kommt, zwar nicht wie angekündigt im Januar, sondern vorrausichtlich im Februar, 2011 der neue Supersprit E10! Nicht mehr Leistung, sondern bessere Umweltwerte soll das neue Benzingemisch bringen. Und klar, dadurch wird tanken noch teurer - aus den 5 DM der Grünen macht Merkel und Co. 5 Euro pro Liter. Der Umwelt zu liebe!

Wie Sarrazin die Auflage steigert

Die FAZ hatte zu Weihnachten Herrn Dr. Sarrazin (viel) Platz eingeräumt. Eine Art Weihnachtsansprache und Rückblick.
Logisch, dass der Artikel die Medien und Blogs in Deutschland zur Aufruhe brachte - besonders die sogenannten "linken" unter ihnen. Logisch auch, dass solch ein Aufmacher so manchen Zeitungskioskverkäufer dazu verleitete einmal mehr den FAZ Strichcode einzuscannen.
Doch viel neues stand nicht darin - muss auch nicht, wenn der Name zählt. Seine Bilanz und der Titel mit der Verbindung "Staatskrise" und "auslösen" reichen

Doch was macht man, wenn man sich Dr. Sarrazin nicht leisten kann - moralisch, ethisch oder materiell? Wie eben jene linken Journalien?
Die Antwort ist so einfach, dass selbst "der Freitag" darauf kommt:

Keiner will den Euro, wer will Belgien?

 Belgien und die Zukunft 
Bereits im Mai 2010 schrieb ich, dass es Überlegungen gebe, wie es nach dem Euro weitergeht. Die österreichische Krone berichtete damals, dass selbst der deutsche Finanzminister nicht mehr Zahlmeister sein wolle.
Statt des Euro soll ab dem 1. 1. 2011 wieder die DM eingeführt werden - so sieht es der Plan des Finanzministeriums vor. „Die DM hat sich fünf Jahrzehnte bewährt, warum sollen wir sie nicht wieder unter der alten Bezeichnung einführen“, so die Einschätzung eines Bundesbankers. 
hiess es damals.
Der 01.01.2011 ist bald - eine Abkehr vom Euro ist nicht zu erkennen. Zumindest nicht offiziell. Jedoch stapeln sich Sachargumente, die auch die am Euro festhaltende Regierung der BRD nicht (länger) übersehen kann. 

Montag, 27. Dezember 2010

Mich beschimpfen, dabei ...

sind andere nicht besser.

Auch wenn ich absichtlich zu Weihnachten den Osterhasen rief ... müssen es andere nicht "aus Versehen" machen, wie man folgend sieht:

Aktivistengruppe "Schneeflocke hochkant" und ihre Anschläge

Korea und die Deutsche Bundesbahn (Montage PruzzenBlog)
Wenn die Bundesbahn nicht lernt ergeht es unserer Regierung bald schlecht.
Nein, nicht weil sie nicht mehr von Ort zu Ort juckeln können - die Politikerklaste fährt gerne Daimler und Co, selbst die Grünen, da spielen CO2 Ausstoss, Waldsterben und grüne Plakette keine Rolle - sie fliegen auch gerne Flugzeug, da spielt auch Kerosin keine Rolle, solange Bonusmeilen für steuerfinanzierte Flüge sich auszahlen lassen ...
Sondern, es könnten wichtige Waren fehlen. Von anderen Staaten lernen, heisst siegen lernen - überholen ohne einzuholen; oder wie waren noch die Parolen?
Merkel und Co. können nun von Freunden lernen, wie man von Sabotageaktionen verschont bleibt und Geburtstagsgeschenke bekommt:

Schneeflöckchen als Waffe und dann geklaut

Weihnachten ist bekanntlich vorbei - die normale Arbeit ruft. Auch wenn zwischen den Jahren alles ruhiger von statten gehen sollte.
Und doch - so mancher hatte Stress. Soldaten in Afghanistan, Polizisten und der Bäcker von nebenan, wie die Busfahrer, die Bahn und die Flughafenbetreuer.
Apropos Polizisten. Diese durften eine Schneeballschlacht durchführen:

Sonntag, 26. Dezember 2010

Wetterwarnung Lüneburg & Umland

Es ist 1 Warnung für Lüneburg vorhanden:



Zwischen den Jahren ist alles anders

... eine kurze Zeitreise

Früher war es üblich, dass ein Krieg zwischen Völkern zumindest am heiligen Abend ruhte. Ja, es menschelte halt, am wichtigsten christlichen Feiertag.
Heute ist es anders: Da wird die Bundeswehr auch am 24. Dezember beschossen, wie n-tv berichtete.

Es menschelte sogar wirtschaftlich. Ab dem 23. Dezember bis zum 06. Januar wurden keine Rechnungen und dergleichen verschickt bzw. beglichen. Heute erhält man auch von der Stadt Berlin pünktlich zum Weihnachtsfest seine Rechnung. Dabei hat "zwischen den Jahren" eigentlich eine besondere Bedeutung:

Silvesterblitzer

Auch zwischen den Jahren sind die freundlichen Menschen, welche für "Ordnung und Sicherheit auf den Strassen" sorgen, unterwegs :
GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

27. bis 30. Dezember 2010



werbung:

:werbung ende
Montag, 27.12.2010 
Stadt Bleckede 
Samtgemeinde Ostheide 
 
Dienstag, 28.12.2010 
Samtgemeinde Gellersen 
Samtgemeinde Amelinghausen 
 
Mittwoch, 29.12.2010 
Samtgemeinde Ostheide 
Gemeinde Amt Neuhaus 
 
Donnerstag, 30.12.2010 
Samtgemeinde Dahlenburg 
Gemeinde Amt Neuhaus 

Freitag, 24. Dezember 2010

Hier kam der Osterhase statt der Weihnachtsmann

Und der war ziemlich mies drauf - ist halt schlecht zu hüpfen bei dem Schnee ....

werbung:

:werbung ende

Frohe Weihnacht - bitte nicht auf so deutsch

Tannenbaum geschmückt?
Familie darauf vorbereitet?
Na dann ... es muss ja keine "deutsche Weihnacht" werden, wie im folgenden Kurzfilm - und den Himmel muss man auch nicht grüßen! Und neuer Christbaumschmuck ist vielleicht auch nicht verkehrt:


Also "Frohe Weihnacht"

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Weihnachten fällt aus!

Dank Schnee und Eisglätte
fahren Züge nicht, oder zu spät;
fliegen Flieger nicht, oder zu spät;
kommen Treibstofftransporte nicht; oder zu spät
... ... ...

Tschuldigung der Weihnachtsmann ist auch nur ein Mensch!

Und wenn für viele der Winter so plötzlich kommt und Weihnachten so plötzlich vor der Tür steht ...
dann können wir nicht vom Weihnachtsmann erwarten, dass er mit Streusalz bepackt zu uns kommt!
werbung:

:werbung ende

Gift im Licht

Wenn der Politik nicht das richtige Licht aufgeht, dann passieren Dinge, über die man eigentlich nur Lachen kann.
Leider ist es aber ernst!
Das Leuchtmittel Glühbirne wurde abgeschafft - schliesslich müssen wir unser Klima schützen. Und auch wenn die Glühbirne als Kleinheizung (Heizball / Heatball)  wieder erweckt werden sollte - die Glühlampe ist DIE Gefahr schlechthin. Zumindest im Kopfe so mancher EU Politiker.
Das Sat.1 Magazin Planetopia berichtete im Dezember über die Ersatzleuchtmittel, welche ausser einer geringeren Lichtausbeute viel Gift in die Wohnzimmer bringen.

Erste Mal On Air

Rundfunkgeschichte
Heute, am 22. Dezember, vor 90 Jahren begann eine Geschichte, welche bis heute von uns täglich genutzt wird.
1910 - Kaiser Willhelm II und Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg lenken die Geschicke Deutschlands und erleben das Ende der Monarchie in Portugal - und den Verbot von Absinth in der Schweiz, bevor am 22. Dezember sie die erste musikalische Rundfunksendung geniessen dürfen:
Nach dem seit Jahren an der Hauptfunkstelle Königs Wusterhausen gebaut und getestet wird, übertrug man an jenem 22.12. zum ersten Mal das Sonntagskonzert.

Dienstag, 21. Dezember 2010

neutrale Sicht auf Wikileaks?

Um Wikileaks ist es ruhiger geworden. Um die Unterstützer nicht. Woran liegt das und woran überhaupt der "hype" um Wikileaks - eine einfache Datensammlung im Netz?

Eine Reportage versucht Hintergründe zu finden:

werbung:

:werbung ende

Deutschland muss sparen

Er sagt, an integrationsunwilligen Migraten.
Er sagt, an Krankenkassenkosten für andere.
Er zeigt auf, wer "deportieren" möchte.
Er? Er!
Doch wie lange können wir es uns noch leisteten?

In einer Pressekonferenz spricht er Klartext:

1984 aus 2003 in 2010

BRD (Bürger) in EU-Haft
Die Bundesrepublik und ihre Vorgängerstaaten haben damit genug Erfahrung:
Pressefreiheit einschränken, Einwohner überwachen und bevormunden, Nachbarn zu Spione und  Denunzianten umzukrempeln.
Nun hofft die Europäische Union von der BRD und den politischen Erfahrungen zu lernen. So wurde, ziemlich still und leise; vom Bundesrat benickt, vom Bundestag; beschlossen, das Internet Hassfreier zu gestalten.
Was zuerst ziemlich unbefangen, kindisch um nicht zu sagen naiv klingt, lässt sich nach näherem hinsehen nicht mehr belächeln. Jetzt ist nämlich eine Kriminalisierung von rassistischen und fremdenfeindlichen Handlungen besonders über Systeme wie das Internet und Computer möglich. Nicht nur die Möglichkeit ist da - sie wird regelrecht gefordert!

Montag, 20. Dezember 2010

Wenns nicht schneien darf, liebe taz

Karze verschneit
Wer kennt sie nicht die Debatte zum Klimaschutz?

Im Pruzzenblog hatten wir das Thema schon einige und einige Male und überhaupt.

Doch nun berichtet die "taz" von der Kälte die Deutschland nun wieder im Griff hat:

DEUTSCHLAND IM SCHNEE
Oh bittre Winterhärte!
Engpässe an Tankstellen, Lieferprobleme im Einzelhandel, Mangel an Streusalz: Der Winter macht Deutschland zu schaffen. Kann man denn nichts dagegen tun?

Passend dazu folgender Kommentar, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:


Musik, Essen, Obdachlose

Wer Berlin sagt, meint oft auch die Großen V.I.P.s der Stadt.
Wer Berlin denkt, denkt auch immer an Geschichte, an Spass und ...  an Armut.

Berlin ist halt Berlin - keine andere Stadt kann so geil sein, so schnieke und so unvergesslich!
Und doch ist Berlin auch da anders, wo niemand hinschaut. Dafür sorgen die kleinen und großen Helfer. Einer der großen, veranstaltet morgen wieder sein Fest! Weihnachten mit Frank Zander - für und vor allem mit Obdachlosen in der Hauptstadt.
Es ist nicht immer nötig, nach Afrika zu schauen - um Armut sehen zu "dürfen" zu "können" zu müssen!
Und, ganz unter uns, ich habe auch nicht mehr daran gedacht, das Frank Zander wieder einlud und einlädt, wäre da nicht ein "Viral Marketing Video", welches ganz andere Ziele hat. Das große Ziel: einem berliner Radiosender mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Aber schaut und hört selbst:


Der Vögler - auch real

Ja, meine Damen und Herren, ich vögle und zwitscher ...
Heute morgen machte mich @DE_twop_1000 darauf aufmerksam, dass ich bereits 365 Tage im Twitter unterwegs bin:
Bild: twopcharts


Über 1.300 Menschen folgen meinen Worten - zumindest teilweise. Einige nette Leute, einige diskussionsfreudige, einige Werbetreibende ...
Und sogar Menschen, die aus dem unrealen Twitter einen realen Kontakt machen:

#FF #Flattr fliegt

Fehlt da nicht was?
Ja - eine Grafik hat "mich" verlassen.
Ich flattr nicht mehr ... das warum ist schnell erklärt:


Weihnachtsbitte

Während wir in Deutschland uns in die dichtesten Menschenmassen drängeln und brav das Plaste- oder Papiergeld zücken, gleichzeitig überlegen, wen wir vergessen haben könnten und uns einen Kopf um Mittag- und Abendessen für drei Tage machen, stehen andere Frauen und Männer aus unserem Land mit Gewehren in der Hand.
Vielleicht denken sie an den Stress sehnsüchtig zurück, vielleicht auch an das Keksebacken ...
Vielleicht aber auch daran, dass sie als (noch) "Bürger in Uniform" kaum, und wenn meist negativ, in ihrer Heimat  wahrgenommen werden.
Nicht die Jungs und Mädels, nicht die Männer und Frauen entscheiden, wo milititärische Aufmärsche gebraucht werden - sie ziehen dahin und führen Befehle aus. Sie dürfen sich freuen, wenn der Verteidigungsminister nebst Frau und Kerner erscheint und sich wundern wenn auch die Bundeskanzlerin mal einen Absacker in ihre Reihen plant.
War es das?

Sonntag, 19. Dezember 2010

Blitzende Vorweihnachtszeit

Ohne langes Vorspiel: Die Blitzer in der Vorweihnachtswoche in und um Lüneburg ...
GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

20.12. bis 23.12.2010



Der Mars ist Schuld - die Venus auch!

die Planeten - gemalt von Philipp
So mancher Mondkalender wird belächelt, um sich danach (unbewusst) nach ihm zu richten. So manche Bauernregel erliegt ähnlichem Schicksal. Egal - was zählt ist das Ergebnis.
Die Wissenschaft hat nun wohl festgestellt, dass nicht nur der Mond unser Leben beeinflusst. Die Planeten in unserem Sonnensystem scheinen bestimmte Eigenschaften in unserem Leben zu bestimmen. Ist nun der Mars Schuld, wenn du immer ein Loser warst - oder die Venus, weil du dich schnell verlieben kannst?
Leider ist es nicht so einfach und doch - der Mondzyklus beträgt etwa 28 Tage. Der Menstruationszyklus ... etwa 28 Tage. Und wenn eine Maus im Winter geboren wird ist sie "ruhiger". So schreibt die Hintergrundseite des Kopp Verlages über eine Studie:

Samstag, 18. Dezember 2010

Die Sozialschule

Berliner Bär trägt den sozialen Brennpunkt
(Montage PruzzenBlog)
Nun hat Deutschland die erste echte Sozialschule. Nein, hier wird kein Sozialarbeiter ausgebildet. Sondern alle Eltern der Schulkinder müssen auf Sozialgelder, wie Hartz IV, zurückgreifen.
100% Abhängige in einer Schule? Wie und wo kann so etwas passieren? Das wo ist schnell klar. Während sich Bildungswissenschaftler freuen und die PISA Studie sich richtig rechnen und soziale Brennpunkte politisch heruntergerechnet werden (am besten als nicht vorhanden), erlebt in Berlin die Löwenzahn Schule nun einen besonderen Ruf. Berlin? Klar - Berlin - Neukölln!
Die Bild berichtet:

Wünsche für jeden

Natürlich erst, wenn das was gesagt werden sollte, gesagt wurde:

(Video mit deutschsprachigen Untertiteln)


Aber es kam: Frohe Weihnachten für jeden!

Freitag, 17. Dezember 2010

Wie heisst der Sohn von Maria und Josef?

Eine Scherzfrage? Mitnichten, wenn man folgende Österreicher hört:

Und dann fragen wir uns, warum andere Religionen scheinbar immer stärker werden?

... Na dann, viel Spass im Weihnachtsstress und beim Einkauf ...


Geburt mit Twitter und Facebook



Wie wäre es gewesen, wenn vor gut 2000 Jahren schon PC, Twitter, Facebook, Handy aktuell gewesen wären?


Die Weihnachtsgeschichte 2.0 - dank Google Maps total einfach zu finden, oder sofort zum anschauen.

Viel Spass, beim Video schauen, die Jesusgeburt im Heute:



Schneefrei

An allen Schulen im Landkreis Lüneburg und in der Hansestadt Lüneburg fällt der Unterricht am Freitag (17. Dezember 2010) wegen extremer Witterungsverhältnisse aus.
Dies gilt sowohl für die Allgemeinbildenden- als auch für die Berufsbildenden Schulen.
(Quelle: Lüneburg.de) 

Früher gab es Hitzefrei ... Blöde Klimaerwärmung aber auch ;)

Und, was machen die Schulkinder in Sibirien, in Grönland, Kanada?

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Nichts für schwache Nerven

Da mag man diskutieren ob die Todesstrafe "human" ist oder nicht - da mag man diskutieren, was Folter ist. Wenn man folgenden Film sich anschaut, wird einem schlecht. Dabei handelt es sich um eine "normale Bestrafung". Naja fast - zumindest im Sudan.

Die Peiniger und Zuschauer lachen, während einem normal denkenden Mitteleuropäer sich der Magen umdreht:

Warum Südländer keine Südländer sind


Bunte Blätter-Vielfalt - © Rainer Sturm  / PIXELIO.de 

Ist es nicht erstaunlich,
wie schnell in Deutschland ein Italiener Karl G. heißt oder eine Chinesin Maria M.?

Das daran nicht immer die Polizeiberichte schuld sind, oder gar der verantwortliche (Chef) Redakteur, sollte einmal erwähnt werden.
Bevor also wieder auf die armen "Medienfuzzis" eingehauen wird, sollte man sich den Pressekodex anschauen:


Mittwoch, 15. Dezember 2010

Körner sprach:

"Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott."

Carl Theodor Körner - Deutscher Dichter- Gefallen 1813 im Freiheitskrieg gegen Napoleon.

werbung:

:werbung ende

Dienstag, 14. Dezember 2010

Ein Blick in die alte Zeitung

Heute mal nicht in eine deutschsprachige, nicht einmal in eine aktuelle. Denn man soll ja immer mal über den Tellerrand schauen und nicht nur den Fisch in das alte Papier einwickeln. Nichts ist so unaktuell, wie eine alte Zeitung? Mitnichten!

Eine Art Kommentar aus der "türkischen Bild" - übersetzt übernommen vom Fakten Fiktionen Blog - scheint mir Recht zu geben. Auch, oder gerade weil, wenn der Kommentar schon älter ist - interessant ist er allemal.

Erst recht, wenn man weiss, dass heute (kurz vor dem Weihnachtsfest) die Grünen Funktionäre fordern, dass man die Religionen angleicht. Klar, nicht der Buddhismus oder der Hinduismus soll dem christlichen Glauben gleichgestellt werden. Sondern der "Glauben", der aktuell Menschen vernichten möchte. Zum Beispiel in Stockholm (Schweden). Der "heilige Krieg" scheint bei Cem Özdemir weniger in den Kopf zu kommen, wenn er einen Brief so beantworten lässt :
 Ich denke, dass die Christlich-abendländische Kultur als solche nicht existiert. Vielmehr wird sie konstruiert, um andere Gruppen von ihr auszuschließen.
Eben: Liebe deinen Nächsten - ein Grundsatz der christlichen Lehre - schliesst andere aus!
Aber zurück zum Brief:

Montag, 13. Dezember 2010

Ist Mann ein Mensch?


Der Focus (online) rief - und viele klickten. Neudeutsch: votete der User den Mensch des Jahres. Auf Platz 1 bisher Dr. Thilo Sarrazin, wie ich bereits berichtete.
Nun denn, es scheint, als ob die "Offline" Redaktion mit dem Voting der User nicht ganz einverstanden waren - und prompt erschien auf dem aktuellen Titel des Focus ..... Richtig! Der Mann des Jahres.
Und "er" ist?

Trotz Schnee ...

und damit einer schlittrigen 30 km/h Fahrt durch den Landkreis Lüneburg erhofft man sich hier Weihnachtsgeld. Nicht zu glauben, aber wahr:
GEPLANTE VERKEHRSÜBERWACHUNGEN

14. bis 17. Dezember 2010



Bildungsregion Nummer 1

Landkreis Lüneburg
Der Landkreis Lüneburg schreibt sich auf die Fahne aufsteigen zu wollen. Als Bildungsregion Nummer 1 im erweiterten Speckgürtel von Hamburg.
Noch sieht alles gut aus - die Schulbusse sind (bisher) nicht ausgefallen. So scheinen wir einen Schritt weiter zu sein.
Ausserdem möchte Lüneburg investieren. Vor allem in die BBS.
Sogar für moderne Informationsbeschaffungen soll gesorgt werden. So steht in der Pressemitteilung des Landkreises:


Sonntag, 12. Dezember 2010

Wikileaks ist Presse?

Die Medien haben eine besondere Verantwortung, lernt man, sobald man Journalist, Redakteur und dergleichen werden möchte. Und man darf sich diesen Satz nicht nur hinter die Ohren schreiben - sondern auch regelmässig anhören.

Da gibt es Worte die nicht publiziert werden (sollen),
Sätze die niemanden erreichen (sollen) und
Bilder die nicht abgedruckt werden (sollen).

Zum einen zum Schutz des Mediums - zum anderen aber auch zum Schutz des Konsumenten.

Gleichzeitig gibt das Gesetz den Medien eine umfassende Freiheit - so dass man unabhängig berichten (sollte) kann. Ohne Angst haben zu müssen, seine Quellen aufzuzeigen oder gar für das geschriebene, gesprochene, Wort in Haft zu kommen. Sogleich wird mit der Pressefreiheit in einer Demokratie gewährleistet, dass sich Medien rechts und links sowie mittig ausdrücken dürfen.
Bleibt die Frage, was sind Medien?

3,2,1 - Aus oder 3 Buchstaben viele Enden!

Todgesagte leben länger - aber irgendwann ist alles mal vorbei:

Die Spasspartei mit dem Spasschef,
die Partei mit den tausend Gründungen,
die blau - gelben mit den schillernden Namen...
Die Partei der Petzer - besser bekannt als Freie Demokratische Partei - FDP bzw. F.D.P. - stand schon öfter kurz vor dem Abgrund.

Nun aber kann Westerwelle, der nicht nur Parteivorsitzender ist, sondern auch Aussenminister auf seine Visitenkarte schreiben darf, frei und gerade aus sagen: Wir sind einen Schritt weiter.
Aussenminister ist zum Glück kein geschützter Beruf, sonst hätte der Lebenspartner von Michael Mronz, unser aller Guido, noch mehr Probleme.
Dabei ist die Partei sehr Geschichtsbewusst:
Zuerst wollte jeder FDP Chef als Aussenminister arbeiten - und nebenbei Ministerien abschaffen, in denen man später die eigenen Leute einbringt. Zum zweiten macht nun die FDP unter Westerwelle den Jürgen Wilhelm Möllemann:

Samstag, 11. Dezember 2010

Sekt oder Selters: Radio an!

Ich weiss, es ist schlimm. Wir haben noch nicht einmal alle Weihnachtsgeschenke zusammen und müssen trotzdem schon Vorbereitungen für die Jahresendfeier am 31.12. - auch Silvester genannt - treffen.
Party - ja - nein?
Zuhause, bei Freunden oder in der Kneipe?
Knaller oder Brot für die Welt?
Sekt oder Selters?

Für alle die mit Bier, Chips und das auch noch zuhause auskommen müssen, mein Tipp:

Freitag, 10. Dezember 2010

Fanatismus im freien Fall

Nun ist es zwei Wochen her, dass diese Ansprache an die EU-Führungsetage ging.

Was ist seit dem passiert - um die EU, den Euro zu retten?
Die Antwort?

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Grimms Pornos international

Dass die Japaner lustige TV Shows haben sollen, die bei uns schon an Pornofilme grenzen würden, ist bekannt.
Dass die Chinesen einiges tun, damit nicht zu viele Chinesen die Erde bevölkern ebenso - doch jetzt ist den Chinesen etwas durchgegangen.
So zumindest melden es diverse Internetseiten mit Verweis auf AFP.
Dabei wollte man doch nur Kindern eine Freude machen - mit Grimms Märchen. Nur statt Schneewittchen zu übersetzen und zu verlegen, soll Schneeflittchen in den chinesischen Buchhandlungen stehen.
So ist die Geburtenkontrolle ausgehebelt. - Doch wer denkt, so etwas geschieht unverhallt, der irrt, denbn nicht alles was "Made in China" ist, ist wirklich aus China, berichtet german.china. So soll

Mann und Furz des Jahres?


Viele Printmedien suchen derzeit wieder die Promis des Jahres.
Klar, dass hierbei Winterdienstleister oder Notärzte ausgeschlossen sind. Dafür sind Politiker, Sportler, Künstler und andere "wichtige" Menschen in den Umfragen erwähnt.

So auch Dr. Thilo Sarrazin - ja, der mit dem Buch, über dass sich die Politik-, Künstler- und andere Eliten sich stritten. Teilweise ohne das Buch zu lesen. Beim Focus scheint er unangefochten den Platz 1 zu belegen - allerdings ist es eine Leser- respektive Onlineumfrage.

Interessanter ist allerdings das Gespräch zwischen Henryk M. Broder und Sarrazin, veröffentlicht in der taz:

Kleine Freude - Danke Turi2

Ja, es gibt sie - die kleinen Sachen über die man sich freuen kann.
Dinge die kein Geld kosten - und trotzdem Freude machen?
JA!
So konnte ich gestern kaum meinen Augen trauen - denn das Medienportal Turi2 hat den PruzzenBlog wahrgenommen:

Bleibt mir nur DANKE zu sagen ;)

Mittwoch, 8. Dezember 2010

DVU nicht Volks- und Mediennah

Nach NDR-Info Bericht mag die DVU keine Journalisten bei ihrem Parteitag dabei haben. Die Pressevertreter wurden sozusagen ausgeladen. Der Vorwurf : Transparenz sieht anders aus, muss sich die rechte bis rechtsextreme Partei nun gefallen lassen. Auch wenn man es aus Parteivorstandssicht verstehen könnte - die Spielregeln für die Parteien in der BRD sehen nun einmal anders aus.
Auch wenn es keine PR Veranstaltung wird, wie so mancher Parteitag anderer Parteien, wäre es interessant sich seine eigene Meinung bilden zu können. Dafür müsste aber die Presse von rechts bis links berichten können. Doch, so schreibt NDR-Info:

Zeitung aus der Zukunft

oder bild dir die Bild, weil es ja ein Bild von der Bild ist  ...

Ist es nun clevere Werbung oder dreiste Vermarktung eines Apps?

Egal, lustig ist es irgendwie, wenn Dittsche (Olli Dittrich) über das Zauberwerk iPad und die Bild spricht. Wenn dann noch der Mann, der das Zauberwerk vergass, der ist, der die Bibel zum Papst bringt, dann erst recht! Dittsche mit Gastauftritt von Kai Diekmann - und schon wird kommentiert:
weitere Kommentare auf YouTube
Doch bevor man sich sein Urteil bildet, schaut man selbst!
Film ab :


Pillen gegen Schmerzen

Wenn sich eine öffentlich rechtliche Stelle damit rühmt, 10 Millionen Betäubungsrezepte im Jahr 2010 herausgegeben zu haben, dann sollte man nicht unbedingt gratulieren.

10 Millionen Rezepte für starke Tabletten, die "nur" den Schmerz stillen ...

Der Hagen hat sich Gedanken gemacht. Lest selbst!

Dienstag, 7. Dezember 2010

Keine Verschwörung? Und ob!


Wikileaks-Gründer Assange festgenommen


Sollte in den nächsten Tagen nicht der Gefängnis explodieren - oder heute gleich der Untersuchungsrichter, dann, ja dann hat es Julian Assange, der Wikileaks Gründer, schwer.

Trotz internationaler Hilfe für Wikileaks soll es nun dem scheinnationalen EU Verbund wohl gelungen sein oben genannten Herren festzunehmen. Eine große internationale Kampagne, wegen einer Vergewaltigungsanklage in Schweden. Drogenbarone, Geldwäschereibesitzer und Politiker ( natürlich nur korrupte) müssen nun wieder zittern, denn rein theoretisch könnten sie nun auf den Verfolgungswahn der europäischen Nation hereinfallen.
Doch noch ist längst nicht gegessen, was Europa gekocht hat. Denn noch ist an Assange kein Selbstmord begangen worden. Auch obiges Gefängnis und die Gefängnisbusse sollen noch gesund sein -
Keine Verschwörung zu sehen, beim Verschwörungsaufdecker?
Wenn man nur ganz genau hinschaut, findet man auch diese:

Aus dem Walde kommt er her?

Sicher?

Na solang es nicht der Barth aus dem MM Markt ist, geht alles, denke ich. Und so bekomme ich wenigstens mit, dass sich die "stille Nacht" - oder etwas ähnliches - nähert:

werbung:

:werbung ende

Surfin' Bird Christmas No.1 2010 starring Matt Whistler from Convict Films on Vimeo.

Montag, 6. Dezember 2010

Humor ist ...

Auch an einem Tag wie diesem, darf gelacht werden.

Und da es ja derzeit "in" ist, Angst vor Terror zu haben, lächelnd von und über oder sogar mit Muslime zu reden; darf es erlaubt sein, auch über Juden und Katholiken zu lachen. Oder?

Nun denn, viel Spass, mit:

Was die Presse nicht weiss

Da hat es endlich wieder Skandale im Fernsehen - und so manche Presse schaut weg!
Auf twitpic veröffentlichte User RealMarcelHauer ein Bild der Tageszeitung "Österreich" (Sonntag):
Man beachte bitte die Überschrift ;)

Nun - woran lag eigentlich der Skandal, dass man hören muss, dass der Unfall eines Studenten, eines Stuntmans, nun das deutsche Fernsehen verändern soll?
Vielleicht wird bei blutvergiessenden Bildern jetzt weggeschwenkt?
Die Reutersbilder vom Einsatz der Soldaten in ZDF weggeblendet?
Oder trifft das demnächst auf den Sport zu? Was bitte schön, wollen wir denn sehen?

Wir wollen sehen, wie ein Boxer k.o. geht - aber bitte nicht in der Kabine, wie



Nikolausfotos

unerwünscht?
Dann Achtung:
Hier sind die
GEPLANTEN VERKEHRSÜBERWACHUNGEN IN & UM LÜNEBURG

06. bis 10. Dezember 2010



Sonntag, 5. Dezember 2010

Eva Herman im Gespräch mit Udo Ulfkotte

Viel ist dazu, denke ich, nicht zu sagen.
Zu Ulfkotte und Herman selbst hatte ich bereits einige Artikel veröffentlicht.
Nun ein Ausschnitt aus der DVD des Kopp Verlages.

Samstag, 4. Dezember 2010

Unfall bei TV Show

Bei der ZDF / Eurovisionssendung "Wetten Dass...?" gab es am heutigen Samstag einen schweren Unfall. Ein Kandidat wollte über Autos springen und verletzte sich hierbei.
Das ZDF brach die Sendung daraufhin ab!

Keine Sekunde später gab es zahlreiche Twittereinträge.
Zum einen die Frage, ob das ZDF solche Wetten annehmen darf, zum zweiten, dass viele wegen wegen dem Nichtauftritt von Justin Bieber enttäuscht sind.
Leider, und das gibt zu denken, gab es kaum Genesungswünsche - die ich hiermit zum Ausdruck bringen möchte.
Viele empfanden die Worte des Moderators Gottschalk als pietätlos, da er sagte, dass es in den Proben immer funktioniert hätte, waren aber mit der Kameraarbeit bzw. der Regie einverstanden, dass man nicht auf das Opfer "draufhielt", was man bei RTL - so die Twitternutzer - anders gemacht hätte. Ebenso positiv wurde aufgenommen, dass das ZDF die Unterhaltungssendung nach dem Unfall abbrach.
Einige Twitterzitate:

Supernanny singt

Katia Saalfrank, die RTL Super Nanny, kann nicht nur Kinder auf die stille Treppe setzen. Sie selbst war wohl auch nicht in der Wuthöhle, aber wohl im Studio. Doch hört und schaut selbst:



Freitag, 3. Dezember 2010

Wikileaks weg?

wikileaks.org ist weg - und gleich wieder da....
Das moderne Zeitalter macht es möglich.

Zum einen lässt sich die Seite noch teilweise über Google Cache abrufen,
zum anderen gab es sofort Hilfe.
Diesmal von der Piratenpartei Schweiz (wikileads.ch) - doch auch hier war man anscheinend nicht länger zu erreichen. Zum jetzigen Zeitpunkt ca. 19:50 am 03.12. ist zumindest die Seite nicht (mehr) erreichbar
Dafür sind einige Inhalte über wikileaks.de bzw. per  http://213.251.145.96/ erreichbar.

Der Umzug wurde nötig, da Amazon die Inhalte auf ihren Servern nicht mehr bereit halten wollte. Klar, dass die deutsche Politik gleich Ideen hat:


Kostenfaktor Krank?

Wer zahlt?
Bist du verschnupft? Oder gar der Husten hat zugeschlagen?
Oder, noch schlimmer Knochen kaputt, dank Schnee und Eis?
Dafür gibt es in der BRD Ärzte und Medikamente - Heilung sollte eigentlich gesichert sein, denn die Mehrheit der Einwohner der BRD zahlt in die gesetzliche Krankenkasse (GKV) ein, die wiederum den Doktor bezahlt. Ok, Eintrittsgeld, Medikamentenzuzahlung und notfalls Zuzahlung für Krankentransport und / oder Krankenhausaufenthalt muss der Durchschnittsbundesbürger selbst tragen.
Durchschnittsbundesbürger?
Ja - denn es geht auch anders :

Wer sagt es denn

die Welt Online wird lockerer - und schwelgt in Vorfreude auf das Fussballfest der Männer 2022!

Zwar unter Vorsicht Satire (Glasauge) abgelegt, deshalb trotzdem lesenswert:
Freizügige brasilianische Samba-Tänzerinnen zeigen ihre Augenbrauen
Dafür wird Philipp Islahm zum Star der Weltmeisterschaft 
sind Beispiele der Klickstrecke.

Aber der beste Spruch ist

*

Related Posts with Thumbnails