Beachten bitte Sie den Preußischen Anzeiger - Ihr Wochenblatt!

Anzeige



der Pruzzen - Preußen - Deutschland - Europa

MeinungsBlog

Sonntag, 15. April 2012

Ahoi zum Untergang

Ok, wir haben sie immer mal wieder. Die Piraten.
Kein Wunder, sie haben ja schon allerhand geschafft - vor allem die Förderer, Unterstützer und auch viele Mitglieder der ersten Stunde zu verlieren. Dies liegt daran, dass sie sich selbst ihr Totengräber sind. Denn "Traue keinem Plakat" ist wahrlich auf sie gemünzt - und nicht umsonst gibt es eine Radiocomedy namens Heidepiraten ... oder?

Weltoffenheit, Toleranz, Demokratie ... bitte nur solange es passt:

werbung:


Unterstützen Sie uns auf Facebook
ein Klick und sonst nichts ;)


:werbung ende
  1. Hallo liebe Piraten und Piratinnen in Niedersachsen, [...]
  1. ich bin der rechtmässig und demokratisch gewählte Direktkandidat für den Wahlkreis Hannover-Mitte. Die Wahl fand am 31.3.2012 statt und dabei habe ich mich gegen 5 Kandidaten, darunter die amtierenden Bezirksräte Hannover-Mitte und Vahrenwald-List,durchgesetzt. In der Stichwahl bezwang ich den amtierenden Bezirksrat Vahrenwald-List, Reiner Budnick mit 11 zu 9 Stimmen.
    Gestern nun hat unser Landesvorstand den Beschluss gefasst, Einspruch einzulegen, die Wahl zu annullieren und noch einmal wählen zu lassen, weil ich ihnen politisch nicht genehm bin. Das sind totalitäre, fast schon faschistische Methoden, um einen politisch unbequemen Kandidaten loszuwerden und einen dem Landesvorstand genehmen Kandidaten, nämlich Reiner Budnick, durchzudrücken. Ferner wollen die Mitglieder dieses Landesvorstandes, die offensichtlich eine tendenziell faschistoide Gesinnung haben, dafür sorgen, dass ich nie wieder ein Amt oder Mandat in der Partei ausüben kann. Von Basisdemokratie scheinen diese Leute wenig zu halten. Hier wird Politik von oben nach unten diktiert. Hier behauptet unser Grosser Vorsitzende Andreas Neugebauer, dass er für mehr als 2000 Mitglieder spreche. Woher weiss er das denn? Ich rufe hiermit die Basis und jeden Piraten dazu auf, gegen diesen Vorstand zu rebellieren und ihn auf dem nächsten Parteitag abzuwählen.
    Die basieren ihr Verhalten darauf, dass ich mich für eine Entkriminalisierung der Holocaustleugnung ausspreche, was eine völlig legitime, politische, rechtliche und liberale Position ist, wie sie von ehemaligen Verfassungsrichtern, Verfassungsrechtlern, Kriminologen und selbst dem jüdischen Journalisten Henrik M. Broder vertreten wird, weil sich in der Praxis gezeigt hat, dass die Kriminalisierung der Holocaustleugnung kontraproduktiv ist im Kampf gegen Neonazis und braunem Gedankengut. Alles, was verboten ist, macht es attraktiv, gerade für junge, eher ungebildete Menschen. Ferner ist es eine meines Erachtens unzulässige Einschränkung der Meinungsfreiheit, die es in der Form in kaum einer westlichen Demokratie gibt. Die gesamte Thematik kam deshalb auf, weil einer der unterlegenen Kandidaten, der Denunziant Jörg Pfannschmidt am Tag nach der Wahl versucht hat, mich in eine rechte Ecke zu stellen und mich als 'Rechtspopulist beschimpft hat.
    All das weiss auch der Landesvorstand, aber er will aus politischen Gründen einen ihm genehmen Kandidaten, nämlich Reiner Budnick, durchdrücken. Dieses undemokratische und totaltäre Verhalten von Andreas Neugebauer, Thomas Gaul, Meinhart Ramaswamy, Jessica ter Veer, Max Rother und Mario Espenschied ist entschieden abzulehnen und ich hoffe, dass der Landesparteitag diesen Nichtpiraten die entsprechende Quittung ausstellen wird. 3 von diesen Leuten kandidieren für die Landesliste. Es lebe die Demokratie und die Meinungsfreiheit. Ahoi. 
 Vollständig nachzulesen auf dieser Seite.

Nun könnte man ja sagen, dies ist ein Einzelfall. Selbst wenn; was im Übrigen nicht so aussieht; stellt sich die Frage, wofür treten die Orangen mit der Piratenflagge noch an?
Sie deklarieren sich selbst als linke Grüne, die zwar gut mit den neuen Medien spielen können, aber anscheinend nicht absehen, was sie anrichten. Als FDP (Nachfolger) sind sie kaum zu gebrauchen und in der Mitte ist es ihnen auch nicht recht. Nun denn, Ahoi in den hoffentlich baldigen Untergang, verehrte Sparrows der deutschen Politik!



ZEIT für HIRN!
16046598-23020424 Jetzt stöbern gehen

1 Kommentar:

  1. Und was ist jetzt die Message dieses Beitrages hier??

    AntwortenLöschen

Deine Meinung? Her damit!
Bitte beachten Sie, die Meinungen, Kommentare oder Verlinkungen geben nicht unbedingt meine Meinung wieder. Der Autor des Kommentars ist für jeglichen Inhalt verantwortlich!

*

Related Posts with Thumbnails