Beachten bitte Sie den Preußischen Anzeiger - Ihr Wochenblatt!

Anzeige



der Pruzzen - Preußen - Deutschland - Europa

MeinungsBlog

Sonntag, 21. November 2010

Ahoi - Die neuen Grünen

Montage: PruzzenBlog
War es nur ein Zufall?
Die Grünen, bei denen nach CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt nur "Die Turnschuhe und Pullover (...) getauscht worden [sind] gegen Anzug und Krawatte. Aber drin stecken immer noch die gleichen Steinewerfer und Brandstifter wie damals." und die Piratenpartei, welche antraten um gutes digitales zu tun, hatten ihre Parteitage. Die einen, im Hochrausch der Umfragen, die anderen am Abgrund der Wahrheit hatten viel vor.
Während die ehemalige Ökopartei bei den Großen mitspielen und trotzdem überall "Nein" schreien darf, sind die anderen dabei ihre Ziele zu konkretisieren.
Viel ist vom Ursprung beider Parteien nicht geblieben. 

werbung:

:werbung ende
Waren die "Turnschuhträger" früher für Wald und Frieden, gegen Atom und Krieg - nickten sie vor wenigen Monaten noch bei Castortransport (Gorleben aussetzen) und Afghanistan (kein Krieg!) - nicken sie heute bei den Themen Gesundheit und Bäume fällen (Strassenbahn , tschuldigung Stadtbahn Hamburg). Außerdem findet man Schwarz, gelb und rot immer irgendwie gut - solange man selbst Posten bezieht. 
Die PC-Revoluzzer wollen nun, ähnlich der Grünen überall mitreden. Neben Freiheit und Geld für alle ist man plötzlich nahe dem Sozialismus. Doch gegen Gewalt hat man was - noch - deshalb wurde nach einer kleinen Rangelei prompt Hausverbot gegeben. Das ist die Freiheit die ich meine. Mit Verbote kann man, nach Piratenlogik, alles regeln. Nein zur Atomkraft - auf zu neuen Ufern, wir kentern alleine! So scheint mir der neue Slogan der Piraten zu sein. So sollte das Orange auf dem Logo in Grün und Rot gewechselt werden, nur bitte nicht mischen ...
Lösungen, nein Lösungen, können beide nicht bieten. Das "Nein" muss erst einmal reichen - und macht sich immer gut, immer zumindest vor und bei Wahlen.
Doch bei der Öffnung der Piratenpartei, zu sozialen und ökologischen Themen, bleibt die Freiheit und die digitale Revolution auf der Strecke. Statt Urheberschutzgesetze und Internet für alle, sollte es nun Geld und Hamster für alle geben. Hamster ins Laufrad, um Strom für den Computer zu bekommen und das Geld für alle um Aktien bei französischen Stromkonzernen zu kaufen. 
Da sage noch einmal wer was gegen die Grünen, die wollen nur, dass alle zahlen. Eine neue, diesmal grüne, Gesundheitsreform. Abgeschaut von schwarz, grün eingefärbt. 
Im Gegenzug die Piraten, die nie links noch rechts sein wollten - und nun versuchen die DKP zu überholen. Links natürlich! Aber Achtung! Liebe Ex-Enterer, auch im Binnengewässer herrscht Rechtsfahrgebot!

Kommentare:

  1. Nun, das mit dem Rechtsfahrgebot dürfte anschaulich die konservative Gesinnung des ewig Gestrigen widerspiegeln...
    Darauf einen Gin!

    AntwortenLöschen
  2. ja es ist immer offensichtlicher - die Piraten sind die neuen Sozialistenpartei - schade - aber das heisst, dass die Piraten in 3 jahren geschichte sind - den sobald die anderen parteien ihre inet themen übernehmen ist es aus. danach gibts keine piraten mehr...

    AntwortenLöschen
  3. @anonym (feigling)
    mal ne frage ist jeder der jetzt auf das rechtfahrgebot achtet ein schlechter mensch weil wenn es so ist werde ich demnächst mit dem lkw links fahren weil ich mich nicht in dieser gruppierung einordnen möchte und in diesem fall immer links auf die autobahn fahren werde.
    in meinen augen mal wieder ein kommentar ohne sinn und zweck
    es gibt nun mal in deutschland ein RECHTSFAHRGEBOT denk mal darüber nach und überleg dir mal was du schreibst........
    so darauf nen bier

    AntwortenLöschen

Deine Meinung? Her damit!
Bitte beachten Sie, die Meinungen, Kommentare oder Verlinkungen geben nicht unbedingt meine Meinung wieder. Der Autor des Kommentars ist für jeglichen Inhalt verantwortlich!

*

Related Posts with Thumbnails