Beachten bitte Sie den Preußischen Anzeiger - Ihr Wochenblatt!

Anzeige



der Pruzzen - Preußen - Deutschland - Europa

MeinungsBlog

Sonntag, 26. August 2012

Konservative auf bayrisch

  Bundesvorsitzender der DK:
Dieter Jochim 
Die Deutsche Konservative Partei - ADM - hat es im dritten Anlauf geschafft, einen Landesverband im Freistaat Bayern zu gründen. Allerdings gibt es, wie mittlerweile von der Deutschen Konservativen, gewohnt, einige sachliche Fehler, die dem Bundesvorstand unter Dieter Jochim passiert sind.

So wurde die Landesverbandsgründung im Vorfeld der Öffentlichkeit vorenthalten, da man anbscheinden Angst hatte, das auch der dritte Anlauf kein positives Ende findet. Dies könnte sogar stimmen, denn so soll wohl mindestens ein Mitglied aus Bayern nicht eingeladen worden sein. Somit wäre eine Anfechtung der Gründung bzw. der Wahl möglich. Doch, so wollen alle hoffen, wird das Mitglied die Beine stillhalten, damit nun auch in Bayern Schritte unternommen werden können.

Die Pressemitteilung der Deutschen Konservativen Partei klingt demnach:
werbung:
Unterstützen Sie uns auf Facebook
ein Klick und sonst nichts ;)



:werbung ende
Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir jetzt auch in Bayern für Sie politisch tätig sind, und den entmündigten Bürgerinnen und Bürgern eine konservative Alternative bieten werden. Am 25.08.2012 hat sich der Landesverband Bayern der Deutschen Konservativen Partei in Regenstauf gegründet. Auf der Gründungsmitgliederversammlung wurde Herr Klaus Haase einstimmig als Landesvorsitzender gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurde Herr Peter Georg Buberl und Herr Holger Wineberger gewählt. Der anwesende Bundesvorsitzende Herr Dieter Jochim und die stellv. Bundesvorsitzende Frau Erika Lohe-Saul, sowie der Geschäftsführer des Bündnis für Freiheit und Demokratie, Herr Manfred Fischer wünschen den gewählten Landesvorstandsmitgliedern viel Erfolg in ihrer politischen Arbeit und sie freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit. Außerdem konnten wir auf unserer Gründunngsversammlung zwölf neue Mitglieder im Landesverband Bayern begrüßen.
In seiner Grundsatzrede an die Mitglieder erklärte der neu gewählte Landesvorsitzende Herr Klaus Haase: “In ganz Bayern hat sich Inkompetenz, Lust- und Perspektivlosigkeit ausgebreitet, nichts ist mehr wie es einmal war. Es ist uns sehr wichtig in einem traditionellen Stammland der Konservativen den entmutigten Bürgerinnen und Bürgern eine konservative Alternative anzubieten, die sich für eine bürgerorientierte und konservative Politik einsetzt, um die Zukunft von Bayern langfristig zu sichern. Damit sich endlich in unserem schönen Bayern etwas positiv ändert, wollen wir uns die Hand reichen und eine politische, geistige und konservative Wende mit christlichen Werten herbeiführen.“ “Es ist an der Zeit konservativ zu wählen“ Damit ist nach Baden Württemberg, Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein Westfalen, Schleswig Holstein und Bayern der siebte Landesverband der Deutschen Konservativen Partei in der Bundesrepublik Deutsc hland gegründet worden. Als nächster Landesverband steht Sachsen kurz vor seiner Gründung.


Die Namen, die nun unter der Flagge der Deutschen Konservative segeln, sind in Bayern nicht unbekannt.So sind oder waren fünf von acht Mitglieder des neuen Landesvorstandes aktiv für den BFD (Bündnis für Freiheit und Demokratie), die u.a. auch mit Pro-Deutschland oder der Bayernpartei zusammenarbeiteten, unterwegs. Zum anderen stehen bzw. standen einige Namen im Zusammenhang mit der "Bürgerbewegung der sozial Konservativen Deutschlands".

Nach dem Desaster von Niedersachsen ( Pruzzenblog berichtete) kann man nur hoffen, dass die Konservative Partei es nun schafft, eine einheitliche Linie mit der Betonung auf konservativ zu schaffen.

Bitte unterstützen Sie das Projekt 2000 Hände des Preußischen Anzeigers DANKE!

Kommentare:

  1. Der Herr Haase ist meines Wissens NPD-Bezirksvorsitzender gewesen!Dieser ist nun Landesvorstand in Bayern. Ihre Hoffnung in allen Ehren, aber ob das die konservative Linie in dieser Partei stärkt? LG Peter

    AntwortenLöschen
  2. Die Partei hat sich erledigt, die wird genauso fertig gemacht wie andere rechten Parteien. Was NPD,DVU,REP nicht geschafft haben, schaffen die schon lange nicht.

    AntwortenLöschen

Deine Meinung? Her damit!
Bitte beachten Sie, die Meinungen, Kommentare oder Verlinkungen geben nicht unbedingt meine Meinung wieder. Der Autor des Kommentars ist für jeglichen Inhalt verantwortlich!

*

Related Posts with Thumbnails